Archiv

Bio-Gate AG schließt Rahmenvertrag

Bio-Gate AG schließt Rahmenvertrag

Die Bio-Gate AG einer der führenden Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, hat mit einem weltweit agierenden Implantat-Hersteller einen Rahmenvertrag zur Beschichtung von orthopädischen Implantaten für Einzelfallversorgungen abgeschlossen. Die jüngst getroffene Vereinbarung bestätigt die äußerst positive Entwicklung im Geschäft mit Humanimplantat-Beschichtungen und belegt die hohe Qualität der Technologie von Bio-Gate.

Die im Rahmen der Zusammenarbeit mit der HyProtect™-Technologie von Bio-Gate beschichteten Implantate werden speziell für infektionsgefährdete Patienten hergestellt. Dazu gehören Patienten mit Revisionen, aber auch Krebspatienten. Bei den Implantaten handelt es sich um patientenspezifische Beckenteilersätze für Patienten mit bereits vorangegangenen Infektionen oder um derart komplexe Fälle, dass ein hohes Infektionsrisiko besteht sowie um Beckenrekonstruktions-Endoprothesen für Krebspatienten, denen bereits große Teile des Beckens entfernt werden mussten.

Bislang hat Bio-Gate bereits Implantate dieses Kunden für Einzelfallversorgungen im niedrigen, einstelligen Bereich erfolgreich beschichtet. In allen Fällen blieben die Patienten infektionsfrei. Durch den Einsatz der HyProtect™-Technologie gelang es bereits mehrfach, drohende Amputationen bei Patienten zu verhindern und den Genesungsprozess zu verbessern. Aufgrund der hohen Wirksamkeit der Beschichtung plant der Vertragspartner, die Infektionspräventions-Eigenschaft der HyProtect™-Beschichtung auf Implantate bei Wirbelsäule, Sprunggelenk und Kniegelenk auszuweiten.

Im Rahmen der Vereinbarung soll im Jahr 2020 die Anzahl der Einzelfallversorgungen mit von Bio-Gate beschichteten Implantaten deutlich ausgeweitet werden. Der Rahmenvertrag gilt grundsätzlich für den weltweiten Einsatz der Implantate. Aktuell werden diese Sonderanfertigung in Neuseeland, Australien und einzelnen Ländern der EU angeboten. Weiter beinhaltet die Übereinkunft noch komplementäre Dienstleistungen wie beispielsweise die Reinigung und Verpackung von Implantaten. Damit erweitert sich Bio-Gate die Wertschöpfungskette und erschließt zusätzliche Umsatzpotenziale. Durch die enormen gesundheitlichen Fortschritte der Patienten beim Einsatz der mit HyProtect™ beschichteten Implantate sind diese Einzelfallversorgungen richtungsweisend für die zukünftige Akquise weiterer Kunden aus der Implantat-Herstellung und der Medizintechnik. Das positive Feedback bei allen bisher mit der Bio-Gate-Beschichtung abgeschlossenen Einzelfallversorgungen hat für große Resonanz im Implantat-Markt gesorgt. In der Folge konnten bereits mehrere Gespräche mit unterschiedlichen Medizintechnik-Unternehmen bezüglich der Verwendung der HyProtect™-Technologie geführt werden.

Neben den Humanimplantat-Beschichtungen entwickelt sich das Beschichtungsgeschäft in der Veterinärmedizin in der zweiten Jahreshälfte 2019 sehr erfreulich. Auch durch den mit dem nordamerikanischen Tierimplantat -Hersteller Veterinary Orthopedic Implants (VOI) zu Beginn des dritten Quartals 2019 geschlossenen Beschichtungsvertrag für TPLO-Knochenplatten und weitere Veterinär-Implantate liegt das Beschichtungsvolumen insgesamt über Plan.

Weitere Informationen unter: http://www.biogate.de